Kettenreaktion S11

8. März — 23. April 2017

 

Von August bis Oktober 2016 fand das Projekt "Kettenreaktion 2016 – Cellulose ArtCampus" auf der Industriebrache der ehemaligen Zellulose-Fabrik Attisholz statt und wurde zu einem Treffpunkt für Gegenwartskunst aus den verschiedensten Sparten. Das Künstlerhaus S11 lädt die Kunstschaffenden, die an der Kettenreaktion 2016 teilgenommen haben, ein ihre Werke im Künstlerhaus S11 weiter zu entwickeln. Das Künstlerhaus wird vom 9. März bis 23. April 2017 ein Ort der Interaktion und Schaffensprozesse. So wie es auf dem Fabrikgelände Unmengen von brachliegendem Material zur Verwendung hatte, wird im Künstlerhaus S11 ein Materialpool zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um Material, welches das Haus und die nähere Umgebung bietet. Dies kann Altkarton, alte Leinwände, Fellläden, Farbresten, Papier und anderes sein.

 

Zu den Öffnungszeiten des Künstlerhauses S11, jeweils Donnerstag bis Sonntag, erhalten die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in die laufenden Arbeitsprozesse. Anders als gewohnt wird es keine eigentliche Vernissage geben – der Schaffensprozess beginnt leise – und wird am Wochenende vom 21. - 23. April 2017 mit einer Finissage gefeiert.

pressebild web kettenreaktions11

 

Der Verein Beneath The Surface (BTS) hat die Idee "Kettenreaktion 2016" auf dem still gelegten Areal der Zellulosefabrik Attisholz initiiert. BTS fördert Kunst und Kultur im öffentlichen Raum.