Être de sable – Kunst als interkulturelle Sprache

Mohamed Bannour

21. Juni — 14. Juli 2019

 

Der marokkanische Künstler Mohamed Bannour (Malerei und Kalligraphie) wurde uns über den Solothurner Verein "Moula Moula Suisse" vermittelt, der sich für den Austausch zwischen den Kulturen des südlichen Marokkos und der Schweiz einsetzt. Neben der Präsentation seiner Bilder auf Holz und Leinwand wird er in dieser Zeit auch Kalligraphie Kurse anbieten und "Moula Moula Suisse" wird in Zusammenarbeit mit dem S11 und dem Verein "Störenkultur" am 22.6. in der Kulturgarage eine Veranstaltung zum Thema "Être de sable - Kunst als interkulturelle Sprache" veranstalten.

 

Freitag l 21. Juni 2019 l 19 Uhr l Vernissage
Einführung durch Martin Rohde (Kunsthistoriker), Iren Rieder (Präsidentin des Vereins Moula Moula Suisse) und den Künstler selbst

 

Samstag l 22. Juni 2019 l 19.30 Uhr l Benefiz-Veranstaltung für das Projekt "Marsam Bannour" in der Kulturgarage

Baröffnung in der Kulturgarage: 19.30 Uhr

Von Anna Bürkli (Kunsthistorikerin, S11) moderiertes Gespräch mit Mohamed Bannour und Gergana Mantscheva zur Frage: «Kunst als interkulturelle Sprache?» und Projektvorstellung: 20.00 Uhr bis 21.15 Uhr

Weltmusikdisko mit DJ Mike: ab 21.45 Uhr

Eintritt: 20.-/25.-

 

Pressemitteilung

 

bild1 web

 

Kalligraphie-Atelier für Kinder l Dienstag 9.7. 10–12 Uhr l Mittwoch 10.7. 14–16 Uhr

Kalligraphie-Atelier für Erwachsene l Sonntag 23.6. 12–14 Uhr l Samstag 6.7. 12–14 Uhr l Samstag 13.7. 12–14 Uhr

 

Ausschreibung der Kalligraphie-Ateliers